Menü

OSBNForum

Wie es mit dem OSBN weitergehen soll

Allgemeine Diskussionen zum OSBN.

Wie es mit dem OSBN weitergehen soll

Beitragvon Valentin » So 3. Sep 2017, 12:35

Hallo allerseits,

dies ist quasi mein Kommentar zu diesem Thread: viewtopic.php?f=2&t=1947. Da der Kommentar relativ lang ist, hab ich mich dafür entschieden einen neuen Beitrag zu starten.

--

Als allererstes wollte ich mich dafür entschuldigen, dass ich mich hier schon sehr lange nicht mehr zu Wort gemeldet habe. Meine Zeit ist schon seit längerem aus beruflichen und privaten Gründen arg begrenzt. Trotzdem liegt mir das OSBN hier sehr am Herzen und ich möchte das Projekt weiters mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen.

Mehere OSBN-Mitglieder haben sich im Laufe der letzten Monate per Mail bei mir gemeldet. Da ich niemanden mit einer kurzen Antwort abwimmeln wollte, hab ich mir die Mails für später markiert um mir dann wirklich dafür Zeit zu nehmen. In diesem Mail würde ich gerne meine Meinung zu der aktuellen Situation des OSBN kund tun und etwas zu der bereits laufenden Diskussion beitragen. Ich versuche das Ganze etwas zu strukturieren:

1. Spam-Beiträge

Dieses Problem bestand aus zwei Gründen. Erstens bin ich persönlich der einzige mit den entsprechenden Rechten welche ausreichen Beiträge zu moderieren. Auf der anderen Seite gibt es scheinbar keine E-Mail-Benachrichtigung bei gemeldeten Beiträgen. Dies bedeutet, dass man jeweils manuell die gemeldeten Beiträge durchforsten muss. Letzterer Punkt war mir persönlich nicht klar.

Lösungsansätze: Ich würde gerne gerne zwei bis drei Moderatoren hier benennen, welche die notwendigen Rechte haben Beiträge zu moderieren (bitte hier einfach kommtieren, solltet ihr Interesse haben). Außerdem werden ich prüfen ob es irgendwie möglich ist E-Mail-Benachrichtigungen für gemeldete Beiträge zu aktivieren.

2. Community-Projekte

Schon mehrmals kam hier der Wunsch auf, gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Aufgrund mangelnder Interessen ist davon leider nie wirklich was daraus geworden.

Lösungsansätze: OSBN-Projekte werden gestartet, der Aufruf zum Projekt wird prominent auf der OSBN-Startseite platziert um mehrere Blogger damit zu erreichen. Um den Netzwerkgedanken etwas zu stärken sollten sich alle, die bei dem entsprechenden Thema mitmachen gegenseitig verlinken. Ob das unstrukturiert im Beitrag selbst, irgendwo am Ende, oder als einfache Liste hier im OSBN geschehen sollte muss diskutiert werden.

3. Technische Weiterentwicklung des Projektes

Ich persönlich habe momentan nicht die Zeit OSBN technisch weiterzuentwickeln. Meine Aktivitäten hier beschränken sich momentan auf das Prüfen und Freischalten neuer Mitglieder und das Einspielen von Sicherheitsupdates für die Foren-Software. Ich weiß nicht ob es derzeit einen wirklichen Bedarf an technischer Weiterentwicklung gibt. Das Ganze Portal funktioniert relativ wartungsarm und macht keine großen Probleme. Was wären die Punkte, welche technisch hier Neuerungen benötigen würde?

Lösungsansätze: Falls es die Notwendigkeit geben sollte technische Änderungen hier zu implementieren, müssen wir darüber diskutieren wer diese programmiertechnisch umsetzt. Ich würde dies aber zu einem späteren Zeitpunkt diskutieren.

4. Hosting- und Domainkosten

Das Projekt versursacht laufende Kosten für Domain und Webspace. Gleichzeit wirft das Projekt keine Einnahmen ab. Glücklicherweise halten sich die Kosten für das Projekt arg in Grenzen. Ich bin weiter bereit diese paar Euro pro Jahr zu tragen und damit meinen Beitrag auch in Zukunft irgendwie leisten zu können.

5. Offizielle Chat

Ich bin nicht unbedingt der größte Fan von Chats. Hauptgrund meinerseits ist hier, dass Informationen welche in einem Chat ausgetauscht werden nicht sehr einfach zugänglich für die Allgemeinheit ist. Trotzdem könnte es sinnvoll sein für kurzlebige Unterhaltungen und Echtzeitkommunikation eine zentrale Chat-Möglichkeit zu haben. Mehrere Möglichkeiten wurden hier bereits angesprochen und teilweise umgesetzt. Damit das Ganze auch genützt werden würde, müsste man natürlich dafür sorgen dass es genau einen Chat gibt, welcher dann auch von allen Interessierten genutzt wird statt fünf verschiedenen Kanälen auf diversen Plattformen wo die (wenigen) Leute dann (noch weiter) verstreut werden. Der Chat müsste auf der OSBN-Hauptseite prominent plaziert werden, damit klar ist dass es sich hierbei um den offiziellen Chat handelt.

6. Verbesserungsvorschläge

Um die Diskussion zu einzelnen Themen zu ermöglichen un gleichzeitig die Themengröße nicht allzu sehr ansteigen zu lassen, schlage ich vor, dass jemand einen Thread hier eröffnet, welcher nur dazu da ist Verbesserungsvorschläge zu sammeln. Zu den einzelnen Punkten kann dann in einem Extra-Beitrag diskutiert werden. Was meint ihr dazu?

Ich würde euch bitten die angesprochenen Punkte zu diskutieren. Ich werde hier auch an der Diskussion dran bleiben.

Schöne Grüße,
Valentin
Valentin
 
Beiträge: 327
Registriert: Do 9. Aug 2012, 19:21

Re: Wie es mit dem OSBN weitergehen soll

Beitragvon xoxys » So 3. Sep 2017, 13:10

Verbesserungsvorschläge

Wie von Valentin vorgeschlagen würde ich alle Verbesserungsvorschläge hier zentral sammeln und bei Bedarf auf ein eigenes Thema pro Vorschlag verlinken.

Technische Verbesserungen:

Community:

Moderatoren
https://osbn.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=1961
Zuletzt geändert von xoxys am So 3. Sep 2017, 23:20, insgesamt 10-mal geändert.
xoxys
 

Re: Wie es mit dem OSBN weitergehen soll

Beitragvon xoxys » So 3. Sep 2017, 13:12

Hi Valentin,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Zu 1.
Hier kann ich dich bei Bedarf gerne unterstützen. Zwei drei Moderatoren sind sicher eine gute Idee.

Zu 3. 4. 5.
Ich verstehe hier prinzipiell deine "Bedenken" bei einem Chat, halte es aber wie du schon sagtest, für kurze Diskussionen oder Echtzeit-Informationsaustausch für durchaus sinnvoll. Ich habe die Punkte 3. 4. 5. hier zusammengefasst, da das Ganze doch miteinander Verwoben ist. Wenn wir einen offizielle Chat machen wollen fände ich es ganz gut auch einen eigenen XMPP Server zu betreiben der unter im.osbn.de oder so ähnlich erreichbar ist. Jeder der sich im OSBN registriert bekommt automatisch einen Benutzer für den XMPP Server und kann sich mit anderen Mitgliedern in einem offiziellen MUC austauschen oder bei Bedarf MUCs für gesonderte Debatten oder aber Community-Projekte öffnen. Hier gibt es noch reichlich andere Ideen um das ganze auch vernünftig zu platzieren würde ich wie du vorgeschlagen hast aber in einen eigenen Thread auslagern.

Das Ganze wäre eine relativ große Veränderung und würde Informationen über die aktuelle Hostingumgbung des OSBN erfordern. Liegt das aktuell auf einem Webspace? vServer? Je nach dem was alles umgesetzt werden soll wäre es eventuell sinnvoll das OSBN auf etwas größeres umzuziehen. Bei Bedarf kann ich hier sowohl technische/administrative als auch finanzielle Hilfe anbieten.

Schöne Grüße,
Robert
xoxys
 

Re: Wie es mit dem OSBN weitergehen soll

Beitragvon ihmels » So 3. Sep 2017, 13:23

  • Zu 1. und 5.:

    Ich würde anstelle eines Forums eine oder mehrere Mailinglisten einsetzen. Diese haben der Vorteil, dass kein Forum gepflegt werden muss, Spam mithilfe bereits vorhandener Mechanismen gefiltert werden kann und Mitglieder immer auf dem Stand der Diskussion sind, weil vermutlich jeder seine E-Mails täglich abruft.

    Der Bedarf ein einem Chat ergibt sich meiner Meinung nach nicht. Mir fällt nichts ein, weshalb man in Echtzeit miteinander kommunizieren müsste. Dazu müsste auch ein gewisser Teil der Mitglieder online sein. Ergebnisse des Chats müssten Mitgliedern, die nicht am Chat teilgenommen, mitgeteilt werden, sodass ich lieber auf einen Kommunikationskanal setzen würde.
  • Zu 2.:

    Es wäre generell schön, wenn der Netzwerkgedanke weiter gesponnen wird. Das bedeutet, dass wenn Beiträge aus Blog A und Blog B auf einen Beitrag auf Blog C reagieren, dies auch im OSBN irgendwie angezeigt werden sollte, z. B. indem man unter dem Beitrag aus Blog C die Beiträge aus Blog A und Blog B auflistet, die auf diesen Beitrag verlinkt haben.
  • Zu 3.:

    Ich würde die Entwicklung der OSBN-Plattform öffentlich betreiben. So kann jeder Änderungen einbringen und außerdem sollte der Quellcode schon allein aufgrund des Open-Source-Gedankens öffentlich sein.
  • Zu 4.:
    xoxys hat geschrieben:Liegt das aktuell auf einem Webspace? vServer? Je nach dem was alles umgesetzt werden soll wäre es eventuell sinnvoll das OSBN auf etwas größeres umzuziehen. Bei Bedarf kann ich hier sowohl technische/administrative als auch finanzielle Hilfe anbieten.

    An der derzeitigen Hosting-Situation müsste meiner Meinung nach nichts geändert werden, ein Webspace reicht derzeit völlig aus.

    Ich würde mich aber bereit erklären, das Hosting und die Domain zu übernehmen. So würde ich auch entsprechende Mailinglisten einrichten und den Quellcode öffentlich machen.
ihmels
 
Beiträge: 6
Registriert: So 3. Sep 2017, 12:59

Re: Wie es mit dem OSBN weitergehen soll

Beitragvon xoxys » So 3. Sep 2017, 13:40

ihmels hat geschrieben:An der derzeitigen Hosting-Situation müsste meiner Meinung nach nichts geändert werden, ein Webspace reicht derzeit völlig aus.

Ich würde mich aber bereit erklären, das Hosting und die Domain zu übernehmen. So würde ich auch entsprechende Mailinglisten einrichten und den Quellcode öffentlich machen.

Ich kombiniere das mal mit deiner Antwort zum Chat. Ich für meinen Teil bin froh das es den inoffiziellen OSBN MUC gibt. Einige sind da bereits aktiv und ich finde es angenehm sich dort auszutauschen und direkt eine Antwort zu bekommen. Für die Leser auf meinem Blog habe ich den Chatraum bereits als weites Kommunikationsmittel angeboten. Wer das auf seinem Blog tun möchte oder eben nicht kann das selbst entscheiden.

Wenn die Entscheidung für einen Chat fällt würde ich den ebenfalls selbst betreiben unter einer offiziellen OSBN-Subdomain. Dazu wiederum reicht der Webspace nicht aus. Man kann das aber auch dezentral betreiben. OSBN und Mailinglists/Forum auf Webspace und Chatserver wo anders.
xoxys
 

Re: Wie es mit dem OSBN weitergehen soll

Beitragvon ddeimeke » So 3. Sep 2017, 14:33

Hi!

Mir wäre es lieb, wenn wir etwas gemeinsames finden, was sowohl synchron, wie auch asynchron funktioniert.

Ein Chat ("synchron") hätte für mich den Nachteil, dass ich selten an Diskussionen teilnehmen kann und auch später ("asnychron") keine Möglichkeit habe, nachzulesen. Das würde anders aussehen, wenn es ein Loggingtool gäbe. Das machen wir beispielsweise bei Taskwarrior so: https://botbot.me/freenode/taskwarrior/

Mailinglisten oder das Forum bieten diese Möglichkeit auch.

Ein Forum hat den Vorteil, für verschiedene Teilaspekte einen separaten Bereich einrichten zu können.

Mailinglisten haben den Vorteil, dass man alle Kommunikation an einem Ort hat.

Mit anderen Worten, alle Kommunikationsformen haben Vor- und Nachteile.

Zu den anderen Punkten: Spam bekommt man sicher mit mehreren Moderatoren in den Griff, mir fehlt die Zeit dafür, ich mache zu viele andere Dinge.

Community-Projekte werden sich ergeben, wenn man eine Mailingliste, ein Forum oder einen Chat hat, wo man neue Ideen vorstellt (warum nicht als Blogartikel?).

Mir fehlen Ideen, wie sich das Projekt technisch weiterentwickeln könnte.

Wenn zu hohe Kosten entstehen, beteilige ich mich gerne.

Ich persönlich sehe nicht die Notwendigkeit für einen Chat. Ich nutze GNUsocial sehr gerne, Diaspora aber gar nicht mehr. Vielleicht lohnt es sich auch darüber zu vernetzen.

Gruss

Dirk
ddeimeke
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 20. Sep 2012, 19:35
Wohnort: Grüt (Gossau ZH), Schweiz

Re: Wie es mit dem OSBN weitergehen soll

Beitragvon ihmels » So 3. Sep 2017, 14:35

xoxys hat geschrieben:Wenn die Entscheidung für einen Chat fällt würde ich den ebenfalls selbst betreiben unter einer offiziellen OSBN-Subdomain. Dazu wiederum reicht der Webspace nicht aus. Man kann das aber auch dezentral betreiben. OSBN und Mailinglists/Forum auf Webspace und Chatserver wo anders.


Ja, das wäre ja überhaupt kein Problem. Zum Austausch kann der Chat gerne dienen. Aber sobald gemeinsame Entscheidungen getroffen werden sollten, sollte dies auf der Mailingliste besprochen werden.
ihmels
 
Beiträge: 6
Registriert: So 3. Sep 2017, 12:59

Re: Wie es mit dem OSBN weitergehen soll

Beitragvon xoxys » So 3. Sep 2017, 14:39

ihmels hat geschrieben:Ja, das wäre ja überhaupt kein Problem. Zum Austausch kann der Chat gerne dienen. Aber sobald gemeinsame Entscheidungen getroffen werden sollten, sollte dies auf der Mailingliste besprochen werden.


Da bin ich voll bei dir :) Der Chat soll wirklich nur als Plattform dienen um sich mit Lesern oder anderen Bloggern über dies und aus mal "live" auszutauschen. OSBN interne oder strukturelle Dinge sollten weiterhin im Forum/Mailinglist diskutiert werden.
xoxys
 

Re: Wie es mit dem OSBN weitergehen soll

Beitragvon radiorobbe » So 3. Sep 2017, 15:36

Hallo zusammen,

ich stelle mich gern für Moderationsaufgaben im Forum zur Verfügung. An Zeit soll es dafür nicht mangeln, und es kommt ja auch hauptsächlich auf die Spams an, die alle paar Wochen derzeit mal durchrutschen. Auch wenn ich nicht der aktivste Nutzer bin, habe ich trotzdem den RSS-Feed unter Beobachtung und könnte das nebenbei erledigen.

Steffen/Robbinaer
radiorobbe
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 11:05
Wohnort: Wittstock

Re: Wie es mit dem OSBN weitergehen soll

Beitragvon mdosch » So 3. Sep 2017, 15:59

Hallo zusammen.

Schön, dass du dich zu Wort meldest Valentin.

Für organisatorische Aufgaben, z.B. Moderation im Forum oder im Chat würde ich mich zur Verfügung stellen (im inoffiziellen MUC mache ich das eh schon).

Ich persönlich fände es auch gut, wenn für wichtige Diskussionen eine Mailingliste und für sonstigen Austausch/SmallTalk ein Chat genutzt würde.

Wegen den Kosten: Das debianforum.de wird mit Spenden erhalten, ich könnte mir vorstellen da auch etwas zum OSBN beizutragen..
mdosch
 
Beiträge: 58
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 11:16

Nächste

Zurück zu Rund ums Open-Source-Blog-Netzwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron